Aktuelle Beiträge

16.06.2024 - DSB

Start der Landesmeisterschaft 2024

Vor zwei Wochen starteten die Landesmeisterschaften 2024. Am letzten Wochenende stiegen dann auch Schützinnen und Schützen der SVgg Eppelheim ins Geschehen ein.

Am Großkaliberwochenende in Pforzheim starteten gleich vier unserer Sportler in verschiedenen Disziplinen. Die Wettbewerbe sind im ganzen Land sehr beliebt und so waren die zahlreichen Stände bei der SG Pforzheim an den zwei Tagen von 9.00 Uhr morgens (erster Durchgang) bis zum Stechen um 17.30 Uhr immer ausgelastet. Entsprechend groß war die Konkurrenz.

Elke Sommer hatte vier Starts zu absolvieren (25m Pistole 9mm, 25m Pistole .45 ACP, 25m Revolver .357 Magnum, 25m Revolver .44 Magnum). Ebenfalls mit dabei war Alexander Best in der Disziplin 25m Pistole .45 ACP. Neben diesen beiden erfahrenen Schützen gaben Sigrid Kirsch und Christian Schwab ihr Landesmeisterschaftsdebüt. Die Zwei starteten im Einzel und bildeten mit Elke Sommer eine Mannschaft in der Disziplin 25m Pistole 9mm.

 

Am Sonntag wurde außerdem die Landesmeisterschaft mit dem Luftgewehr in der Klasse Herren I und II in Pforzheim ausgetragen. Hierfür hatte sich Sven Lebküchner qualifiziert und traf auf dem Schießstand auf starke Gegner. Bei seinem ersten LM-Start in dieser Disziplin, bestätigte er seine bisherigen Trainings- und Wettkampfleitungen und durfte mit seinem Ergebnis sehr zufrieden sein.

Wie bereits in den Vorjahren konnte Elke Sommer mit dem Revolver im Kaliber .44 Magnum in der Klasse Herren I überzeugen und wurde Vize-Landesmeister. Ansonsten lagen unsere Schützen in den Großkaliberdisziplinen mit den erzielten Ergebnissen im Mittelfeld, so dass die Sportler zufrieden mit den gezeigten Leistungen sein durften. Und auch, wenn die Schützen nicht ganz vorne mitmischen konnte, so freuen wir uns doch über die Teilnahme der Sportler und der Mannschaft sowie über die gewonnene Wettkampferfahrung.

In den nächsten Wochen folgen die Landesmeisterschaften der Jugend sowie die Wettbewerbe in den Disziplinen Unterhebelgewehr und Ordonnanzgewehr. 


06.06.2024 - Verein

Senioren Wanderpokale beziehen neues Quartier

Im vergangenen Jahr hatte Seniorenreferentin Sigrid Kirsch die Schützen der Seniorengruppe zur Teilnahme an einem neuen Wettbewerb aufgerufen.  Und auch in diesem Jahr wurde dieser Wettkampf ausgeführt.

Am vergangenen Donnerstag war es so weit: auf dem 50m Stand wurde das Senioren Wanderpokal Schießen durchgeführt. Als Siegertrophäe winkte der Wanderpokal, den ein Nashorn schmückt. Und der Letztplatzierte erhielt die Auszeichnung, in Form des Wanderpokals „Quack“, den ein grasgrüner Frosch ziert.

Es traten acht Seniorinnen und Senioren sowie vier Starter außer Konkurrenz zum Wettkampf an. Geschossen wurde mit dem Kleinkaliber-Selbstlader mit Zielfernrohr auf eine Entfernung von 50 Meter.

Am Ende stand fest, dass die beiden Pokale „umziehen“ und für das nächste Jahr ein neues zu Hause bekommen. Mit 66 Ringen ging der Siegerpokal an Axel Richter und mit 10 Ringen bezieht der „Quack“ sein neues Quartier bei Oswin Fuchs. 

Herzlichen Glückwunsch an die beiden Preisträger und viel Spaß mit den Trophäen in den nächsten 365 Tagen.

Wie immer bei den Seniorenveranstaltungen der SVgg Eppelheim, hatten alle Teilnehmer sehr viel Spaß und man sah den Teilnehmern die Begeisterung am Schießsport an. 

 

Im Anschluss an den Wettkampf saß man noch in geselliger Runde bei Leckereien von AKIS zusammen und genoss die guten Gespräche.

Die SVgg Eppelheim und die Senioren freuen sich bereits heute auf den Senioren Wanderpokal im nächsten Jahr.


02.06.2024 - Verein

Donnerstag = Seniorentrainingstag

In den letzten Monaten hat sich bei der Schützenvereinigung Eppelheim eines ganz deutlich gezeigt: die Seniorengruppe des Vereins ist immer aktiv. Die Schützinnen und Schützen kommen im Winter und im Sommer, bei Regen und bei Sonnenschein. Ausreden gibt es nicht, wenn es um die Teilnahme am Training geht, denn Donnerstag ist Seniorentrainingstag!

 

Die Seniorinnen und Senioren der Schützenvereinigung Eppelheim treffen sich immer donnerstags von 10.00 bis 12.00 Uhr im Schützenhaus Eppelheim. Trainiert wird abwechselnd auf dem 25m und 50m Stand sowie auf dem elektronischen 10m Stand. Beim Training wird den Bedürfnissen entsprechend aufgelegt geschossen und anstatt den Liegend- oder Stehendanschlag, bevorzugen die meisten Sportler den Sitzendanschlag.

Und damit der Trainingsalltag nicht langweilig wird, hat Seniorenreferentin Sigrid Kirsch immer mal wieder eine Überraschung im Gepäck. Mal ist es eine besonders interessante Waffe mit der geschossen wird, mal sind es interessante Übungen, mit denen der Trainingsbetrieb aufgelockert wird. Und die Sportlerinnen und Sportler nehmen die Herausforderungen dankend an und haben viel Freude daran. Der Begriff „Senioren“ ist bei der SVgg Eppelheim im Übrigen sehr dehnbar, denn auch Schichtarbeiter und Studenten nehmen regelmäßig am Seniorentraining teil.

Nach der Sporteinheit sitzt die Gruppe im Normalfall bei einem Kaffee oder einer Limo zusammen. Sigrid Kirsch verzaubert hierbei immer mal wieder die Anwesenden mit selbstgebackenem Kuchen und auch Schützenhauswirt AKIS verwöhnt die Gruppe ab und zu mit verschiedenen Leckereien. Es wird diskutiert, gequatscht und viel gelacht. und man freut sich über die starke Gemeinschaft in der Schützenfamilie. Neue Gesichter sind immer willkommen - die Seniorengruppe und Referentin Sigrid Kirsch freuen sich immer über interessierte Mitglieder oder Gäste. 


26.05.2024 - Verein

Ehrenmitglied Adolf Kolb wurde 90 Jahre

Ein runder Geburtstag ist immer ein Grund zum Feiern. Und ein ganz besonderer Anlass ist natürlich ein 90. Geburtstag - diesen durfte unser Ehrenmitglied Adolf Kolb am 26.05.2024 feiern. Und natürlich ließ es sich auch die Schützenvereinigung Eppelheim nicht nehmen, ihrem ältesten aktiven Sportschützen an diesem Tag zu gratulieren. Neben zwei Vertretern des geschäftsführenden Vorstandes, stattete die nahezu komplette Seniorengruppe der SVgg Eppelheim dem Geburtstagskind einen Kurzbesuch ab und ließ „Addel“ hochleben.

Die gesamte Schützenvereinigung 1912/13 Eppelheim e. V. gratuliert Adolf Kolb auch auf diesem Wege nochmals herzlich zum Geburtstag und wünscht ihm alles Gute, Gesundheit und Zufriedenheit sowie viele schöne Stunden auf den Schießständen in unserem Verein.  


26.05.2024 - Verein

Hürde zur Landesmeisterschaft geschafft

Ende April wurden die Kreismeisterschaften in den einzelnen Kreisen des Badischen Schützenverbandes beendet. Und da bekanntlich nach der Kreismeisterschaft vor der Landesmeisterschaft ist, warteten die Schützen gespannt auf die Bekanntgabe der Zulassungszahlen für die diesjährige Landesmeisterschaft.

Vor einigen Tagen war es dann so weit: die wichtigen Limits wurden veröffentlicht. Erfreulicherweise haben es viele unserer Schützinnen und Schützen geschafft und sich für die Teilnahme auf der nächsten Ebene qualifiziert.

 

Folgende Schützinnen und Schützen dürfen sich über einen oder mehrere Startplätze bei der Landesmeisterschaft 2024 freuen: Alexander Best, Eugen Bitter, Peter Brand, Lutz Fießer, Holger Heiler, Ferenc Jakab, Margarita Jakab, Thomas Kreichgauer, Sandra Lebküchner, Sven Lebküchner, Alexander Noack, Swen Ruder, Klaus Schwegler, Elke Sommer, Oliver Steimel und Elisabetta Venezia.

Besonders stolz sind wir darauf, dass fast alle unsere Jugendlichen mit Ihren hervorragenden Ergebnissen bei der Kreismeisterschaft diese Hürde genommen haben und somit bei der Landesmeisterschaft antreten dürfen.

Lena Hasse, Luca Hasse, Hanna Lebküchner, Sali Omar Adib, Benjamin Röver, Kevin Schönerstedt, Nils Schumaeker, Mona Sommer und Noah Sommer werden in Pforzheim mit dem Luftgewehr an den Start gehen.

Sali, Hanna und Mona haben sich zusätzlich in der Disziplin Luftgewehr 3-Stellung und Noah in der Disziplin KK-Gewehr 60 Schuss liegend einen Startplatz gesichert. Diese Wettkämpfe werden auf der Schießanlage in Eberbach ausgetragen. Lena und Noah schießen daneben noch in der Disziplin Kleinkalibergewehr 3x20 Schuss (Pforzheim). Außerdem treten die beiden im Team Mixed Wettbewerb mit dem Luftgewehr in Ettlingen an.

 

Wir drücken bereits heute allen Qualifizierten die Daumen und wünschen Ihnen viel Spaß, eine ruhige Hand und natürlich GUT SCHUSS. 


20.05.2024 - Jugend

Sieg beim Jugendpfingstturnier

Am Pfingstwochenende fand das 54. Jugendpfingstturnier statt. Und in diesem Jahr war es sozusagen ein Heimspiel: Ausrichter war der Schützenkreis Heidelberg, der das Turnier auf der Schießanlage des SV Dossenheim austrug. Zum ersten Mal seit 2019 erstreckte sich das Jugendpfingstturnier wieder über mehrere Tage. Übernachtete wurde dabei in der benachbarten Mühlbachhalle in Dossenheim.

In diesem Jahr trafen fünf verschiedene Schützenkreise aus drei Landesverbänden (Saarland, Pfalz und Baden) aufeinander, um sich im Wettkampf zu messen. Jeder Schützenkreis startete mit einer Mannschaft, die aus den 5 besten Schützen/innen des Kreises bestand. Die Reihenfolge der Sportler wurde in den jeweiligen Kreisen ausgeschossen.

 

Auch der Schützenkreis Heidelberg schickte fünf Schützen und einen Ersatzschützen an den Start: dabei war ein Sportler der SG Dossenheim und fünf Schützinnen und Schützen von der SVgg Eppelheim. Folgende Eppelheimer Jungschützen waren dabei: Hanna Lebküchner, Noah Sommer, Sali Omar Adib, Mona Sommer und Benjamin Röver.

Die Wettkämpfe gegen Landau, Nordsaar und Landstuhl gewannen die Schützen aus dem Kreis Heidelberg souverän mit jeweils 5:0 Einzelpunkten. Leider musste sich die Heidelberger Kreismannschaft trotz Nervenstärke und hervorragenden Ergebnissen dem Favoriten Bliestal im direkten Duell mit 2:3 Einzelpunkten ganz knapp geschlagen geben. Doch im allerletzten Wettkampf des Turniers mussten dann die Bliestaler Federn lassen und konnten keine Mannschaftspunkte holen. Damit hatte der Kreis Nordsaar den Heidelbergern indirekt zum Sieg verholfen. Denn mit jeweils sechs Mannschaftspunkten lag Heidelberg am Ende gleichauf mit dem Favoriten Bliestal. Und durch zwei Punkte Vorsprung in der Einzelwertung ging der Turniersieg an den Schützenkreis Heidelberg. Der Schützenkreis Bliestal landete auf dem zweiten Platz. Dritter wurde der Schützenkreis Nordsaar.

 

Besonders freuen durfte sich auch unser Schütze Noah Sommer. Er wurde beim Jugendpfingstturnier als bester männlicher Schütze des Jugendpfingstturniers ausgezeichnet.

 

Es waren ein toller Tag, an dem die Jugendlichen ihr Bestes gegeben haben und manchmal über sich hinausgewachsen sind. Und dabei hatten sie sehr viel Spaß und konnten neue Kontakte knüpfen. Und dass der Sieg gelang und damit der Wanderpokal in diesem Jahr nach Heidelberg ging, war „die Krönung“ eines wundervollen Wochenendes.

 

Wir wissen das ehrenamtliche Engagement in einem so verantwortungsvollen Bereich außerordentlich zu schätzen und freuen uns über die gute Jugendarbeit im Kreis, und speziell in unserem Verein. Ein besonderer Dank geht deshalb an Trainer Mark Faßl, der unsere Jugendlichen hervorragend auf das Turnier vorbereitet und vor Ort betreut hat - VIELEN DANK! Allen unseren Jugendlichen wünschen wir weiterhin viel Spaß und Erfolg beim sportlichen Schießen und den Teilnehmern der bevorstehenden Landesmeisterschaft eine ruhige Hand und gut Schuss!


12.05.2024 - Kreis

Grillfest mit Sportlerehrung

Am vergangenen Samstag fand ein Grillfest mit Sportlerehrungen des Sportschützenkreis 5 Heidelberg statt.

Die Mitglieder der 14 Kreisvereine waren zu dem Fest und gemütlichen Beisammensein auf dem Gelände der SG Rohrbach eingeladen. Kreisschützenmeister Bruno Winkler begrüßten die Anwesenden und ließ die Wettkämpfe der letzten Monate Revue passieren. Danach übernahm Kreissportleiterin Andrea Schmelcher-Lanig die Verleihung der Kreismeistertitel, die im Mittelpunkt der Veranstaltung stand. Gemeinsam mit der stellvertretenden Kreissportleiterin Elke Sommer übergab sie den erfolgreichen Sportlern Urkunden und Medaillen.

Auch viele Schützinnen und Schützen der SVgg Eppelheim waren vor Ort vertreten und durften zahlreiche Auszeichnungen entgegennehmen. Unter ihnen waren neben bekannten Namen, auch einige neue Sportlerinnen und Sportler der Schützenvereinigung Eppelheim, was besonders die „alten Hasen“ sehr gefreut hat.

Es war interessant zu sehen, dass die Schwerpunkte in den einzelnen Vereinen ganz unterschiedlich sind. So sind einige Vereine aus dem Kreis in den Auflage-Disziplinen sehr stark und zahlenmäßig, im Vergleich zur SVgg Eppelheim, gut bei den Wettkämpfen vertreten. Bei den mit dem Ordonnanzgewehr und Unterhebelrepetierer haben die Eppelheimer jedoch die Nase ganz weit vorne. Der überwiegende Teil der Starter kam aus unserem Verein und auch die Medaillen fanden zum großen Teil den Weg nach Eppelheim. Bei den Luftdruck-Disziplinen hatten wir nur einzelne Sportlerinnen und Sportler am Start. Stark aufgestellt waren wir dagegen bei den Disziplinen mit den Vorderlader- und Großkaliber-Kurzwaffen. Und besonders stolz durften wir über die vielen Starter in den Jugendklassen sein – hier konnte uns kein anderer Verein im Schützenkreis Heidelberg das Wasser reichen.

Die vielen Treppchen-Plätze sind Lohn für das fleißige Training der Sportler und die gute Betreuung durch die Vereinstrainer. Außerdem sieht man wieder einmal, dass sich die vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit zur Erhaltung und zum Ausbau der modernen Standanlagen auszahlen. Denn erst diese ermöglichen ein qualitativ hochwertiges Training.

 

Die Schützenvereinigung 1912/13 Eppelheim e. V. gratuliert Ihren Schützinnen und Schützen zu den hervorragenden sportlichen Erfolgen und den Auszeichnungen und wünscht allzeit „Gut Schuss“! 


05.05.2024 - DSB

Kreismeisterschaft Vorderlader sorgt für Medaillenregen 

Vor einigen Wochen standen bei den Kreismeisterschaften die Vorderlader Disziplinen auf dem Programm. Unser Verein, die Schützenvereinigung Eppelheim, war dabei Gastgeber und stellte dem Kreis Heidelberg die Standanlage zur Verfügung. 

Auf dem 25 m Stand traten die Sportler in den Disziplinen Perkussionspistole und Perkussionsrevolver gegeneinander an.

Und die Eppelheimer Schwarzpulver-Schützen stellten in beiden Disziplinen wieder einmal unter Beweis, wie erfahren und erfolgreich Sie beim Schießen mit Vorderladern sind: sowohl mit der Perkussionspistole als auch mit dem Perkussionsrevolver gewann die Eppelheimer Mannschaft Gold. Und auch im Einzel lief es mit einer Bronze-, drei Silber- und drei Gold-Medaillen hervorragend für die Sportler der SVgg Eppelheim.

 

Hier die Erfolgsbilanz der vier Eppelheimer Starter:

Perkussionsrevolver

Mannschaft

1. Platz     SVgg Eppelheim (Alexander Best, Oliver Steimel, Mathias Zäpfel)

Einzel Herren I

1. Platz     Oliver Steimel                112 Ringe

Einzel Herren III

1. Platz     Alexander Best               133 Ringe

2. Platz     Mathias Zäpfel               105 Ringe

Perkussionspistole

Mannschaft

1. Platz     SVgg Eppelheim (Alexander Best, Mathias Zäpfel, Oliver Steimel)

Einzel Herren I

2. Platz     Dirk Hofmann                116 Ringe

3. Platz     Oliver Steimel                113 Ringe

Einzel Herren III

1. Platz     Alexander Best               131 Ringe

2. Platz     Mathias Zäpfel               119 Ringe

 

Die Schützenvereinigung freut sich mit den Eppelheimer Schützen über diese Erfolge. Herzlichen Glückwunsch!


28.04.2024 - DSB

Starke Leistung der Eppelheimer Schützen

Am großen Kreismeisterschaftswochenende in Eppelheim wurden neben den Disziplinen mit Vorderlader und Unterhebelrepetierer auch die Wettbewerbe mit dem Ordonnanzgewehr ausgetragen.

Die Disziplin Ordonnanzgewehr aufgelegt, in der es keine Trennung nach Alter und Geschlecht gibt, war wie bereits in den vergangenen Jahren eine Wettkampfdisziplin mit sehr vielen Teilnehmern.

Neu in diesem Jahr war eine Trennung nach der Art der Visierung der Waffenart. Zum einen konnte man mit einer offenen Visierung (i. d. R. Kimme und Korn) antreten oder man schoss in der Gruppe mit geschlossener Visierung (z. B. Diopter, Lochkimme). Daneben gibt es auch die Trennung entsprechend der Anschlagsart in einen sitzend oder liegend Wettbewerb. Und so gab es zum ersten Mal vier Disziplinen in dieser Wettkampfkategorie. Geschossen wurde auf eine Scheibe in 100 m Entfernung, liegend oder sitzend aufgelegt. Jeder Schütze machte 13 Schüsse, wobei die 10 Besten gewertet wurden.

 

Die SVgg Eppelheim stellte in diesen Disziplinen zahlreiche Starter und Mannschaften, die wieder einmal überzeugen konnten. Insgesamt absolvierten die Eppelheimer 38 Einzelstarts und stellten 10 Mannschaften.

 

Bei der Mannschaftswertung über die vier Disziplinen sicherten sich die Schützen der SVgg Eppelheim 4 Gold-, 3 Silber- und 2 Bronze-Medaillen! Und auch die Einzelwertung wurde von den Eppelheimern dominiert:

 

Ordonnanzgewehr aufgelegt sitzend – offene Visierung

3. Platz Thomas Kreichgauer (93 Ringe), 4. Ferenc Jakab, 5. Swen Ruder, 6. Alexander Best, 7. Dirk Hofmann, 9. Alexander Bechtold, 10. Axel Richter, 11. Sigrid Kirsch, 12. Cem Dogan, 13. Enrico Uphagen

Ordonnanzgewehr aufgelegt sitzend – geschlossene Visierung

2. Platz Ferenc Jakab (94 Ringe), 3. Platz Alexander Kinderknecht (92 Ringe), 5. Alexander Noack, 6. Sigrid Kirsch, 8. Axel Richter, 9. Christian Schwab, 12 Jürgen Hess, 14. Enrico Uphagen

Ordonnanzgewehr aufgelegt liegend – offene Visierung

1. Platz Ferenc Jakab (95 Ringe), 2. Elke Sommer (94 Ringe), 3. Thomas Kreichgauer (93 Ringe), 4. Holger Heiler + Klaus Schwegler, 6. Eugen Bitter, 8. Swen Ruder

Ordonnanzgewehr aufgelegt liegend – geschlossene Visierung

1. Platz Elke Sommer (100 Ringe), 2. Platz Ferenc Jakab (94 Ringe), 3. Platz Alexander Noack (93 Ringe), 4. Lutz Fießer + Margarita Jakab, 6. Klaus Schwegler, 7. Holger Heiler, 8. Peter Brand, 9. Elisabetta Venezia, 10. Swen Ruder, 11. Thomas Kullmann, 12. Lena Sijak, 13. Mathias Zäpfel

 

Daneben wurde auch das große Programm mit dem Ordonnanzgewehr (40 Schuss, davon 20 liegend und 20 stehend) ausgetragen. Hier ging eine Eppelheimer Schützin sowohl mit offener als auch mit geschlossener Visierung an den Start:

Ordonnanzgewehr offene Visierung Herren I

1. Platz Elke Sommer (310 Ringe)

Ordonnanzgewehr geschlossene Visierung Herren I

1. Platz Elke Sommer (332 Ringe)

 

Wir bedanken uns bei allen Starterinnen und Startern und gratulieren ihnen zu den hervorragenden Ergebnissen. 


21.04.2024 - DSB

Kreismeisterschaft Unterhebelgewehr fest in Eppelheimer Hand

Erneut machte die Kreismeisterschaft 2024 Station auf den Ständen der SVgg Eppelheim. Die Disziplinen mit den Unterhebelgewehren wurden ausgetragen, und zwar sowohl Kleinkaliber als auch Großkaliber. Ein Großteil der Starter kam aus unseren Reihen und auch die Mannschaften in den beiden Disziplinen wurden hauptsächlich von den Eppelheimern gestellt.

Mit dem Unterhebelrepetierer müssen bei den Disziplinen Unterhebelgewehr Kleinkaliber und Unterhebelgewehr Großkaliber jeweils 40 Wettkampfschüsse (20 stehend, 20 kniend) gemäß Ausschreibung auf eine Distanz von 50m abgegeben werden. Während man beim Unterhebelgewehr Großkaliber eine Gesamtzeit von 45 Minuten für den Wettkampf hat, gibt es beim Unterhebelgewehr Kleinkaliber eine Besonderheit: der Sportler hat für 5 Schuss nur eine Zeit von jeweils 50 Sekunden. Insofern spielt hier neben der Präzision auch die Schnelligkeit eine wichtige Rolle.

 

Und die SVgg Eppelheim kann sehr stolz auf ihre Schützinnen und Schützen sein, denn fast alle Medaillenplätze in den Disziplinen mit dem Unterhebelrepetierer gingen an Eppelheimer Sportler.

 

Unterhebelrepetierer KK Herren I

1. Elke Sommer (363 Ringe), 2. Margarita Jakab (303)

Unterhebelrepetierer KK Herren II

1. Ferenc Jakab (336 Ringe), 2. Oliver Steimel (317), 3. Holger Heiler (314), 4. Elisabetta Venezia (288), 6. Swen Ruder (267), 7. Thomas Kreichgauer (264), 8. Alexander Noack (241)

Mannschaftswertung:

1. Platz SVgg Eppelheim 2 (Elke Sommer, Holger Heiler, Elisabetta Venezia)

2. Platz SVgg Eppelheim 1 (Ferenc Jakab, Oliver Steimel, Margarita Jakab

3. Platz SVgg Eppelheim 3 (Swen Ruder, Thomas Kreichgauer, Alexander Noack)

Unterhebelrepetierer GK Herren I

1. Elke Sommer (344 Ringe), 2. Holger Heiler (320), 3. Oliver Steimel (318), 4. Peter Brand (315), 5. Margarita Jakab (314), 7. Ferenc Jakab (288), 9. Swen Ruder (252)

Unterhebelrepetierer GK Herren III

1. Thomas Kreichgauer (280 Ringe), 2. Jürgen Hess (277)

Mannschaftswertung:

1. Platz SVgg Eppelheim 2 (Elke Sommer, Oliver Steimel, Peter Brand)

2. Platz SVgg Eppelheim 1 (Holger Heiler, Margarita Jakab, Ferenc Jakab)

3. Platz SVgg Eppelheim 3 (Thomas Kreichgauer, Jürgen Hess, Swen Ruder)

 


15.04.2024 - DSB

Medaillenregen in den Kleinkaliberdisziplinen

Die Kreismeisterschaft 2024 im Sportschützenkreis 5 Heidelberg ist in vollem Gange. An zwei Tagen stellten sich unsere jungen und jüngsten Schützen der Herausforderung. Die Wettkämpfe mit dem Luftgewehr, bei denen die Jugend der SVgg Eppelheim sehr stark vertreten war, fanden in diesem Jahr auf den Heimständen im Eppelheimer Schützenhaus statt. 

Daneben wurde auch die Disziplin KK 100m geschossen. Hier schießen die Schützinnen und Schützen mit dem Kleinkalibergewehr 30 Schuss stehend frei auf eine Entfernung von 100 m.

 

Für zwei unserer Mitglieder war dies eine Premiere: Sandra und Sven Lebküchner wagten sich zum ersten Mal mit dem KK-Gewehr an diese Entfernung. Und sie meisterten das Programm ganz hervorragend. Sven Lebküchner wurde Kreismeister und Sandra Lebküchner Vize-Kreismeisterin. In der Klasse Herren I belegte Noah Sommer Platz 1 und wurde Kreismeister.

Auch die Mannschaft der SVgg Eppelheim (Noah Sommer, Sandra Lebküchner, Sven Lebküchner) überzeugte mit ihrer Leistung und sicherte sich den Kreismeistertitel.

 

KK 100 m

Herren I   1. Platz Noah Sommer (281 Ringe)

Herren II 1. Platz Sven Lebküchner (255 Ringe)

Damen II  2. Platz Sandra Lebküchner (263 Ringe)

Mannschaftswertung         1. Platz SVgg Eppelheim (799 Ringe)

 

KK 3 Position   

Junioren I weiblich   1. Platz Lena Hasse (506 Ringe)

Junioren I männlich 1. Platz Noah Sommer (542 Ringe)

 

Bereits vor ein paar Wochen durfte Noah Sommer außerdem für unseren Kooperationsverein Mannheim-Rheinau in der Disziplin KK Liegendkampf an den Start gehen. Da die Ergebnisse im 60 Schuss Programm sehr eng beieinander liegen können, wird es mittlerweile in Zehntel Ringen ausgewertet. Mit einem Ergebnis von 605,1 Ringen und einer persönlichen Bestleistung belegte Noah den ersten Platz und wurde damit in dieser Disziplin Kreismeister im Schützenkreis Mannheim.

 

Die SVgg Eppelheim freut sich über diese tollen Ergebnisse und gratuliert ihren Schützinnen und Schützen!


07.04.2024 - Jugend

Tolle Ergebnisse bei der Kreismeisterschaft der Jugend

Die Kreismeisterschaft 2024 im Sportschützenkreis 5 Heidelberg ist in vollem Gange. An zwei Tagen stellten sich unsere jungen und jüngsten Schützen der Herausforderung. Die Wettkämpfe mit dem Luftgewehr, bei denen die Jugend der SVgg Eppelheim sehr stark vertreten war, fanden in diesem Jahr auf den Heimständen im Eppelheimer Schützenhaus statt. 

Die Eppelheimer Jungschützen überzeugten auch in diesem Jahr durch eine starke Wettkampfleistung und tadelloses Verhalten auf dem Schießstand. Es ist schön zu sehen, dass sich eine kontinuierliche und engagierte Jugendarbeit auszahlt.

Besonders gefreut haben wir uns über die Leistungen unserer Kreismeisterschafts-Neulinge Michael Szczachor, Benjamin Röver und Thomas Böhle. Trotz enormer Aufregung am Wettkampftag, hatten sie hervorragende Ergebnisse und belegten auf Anhieb Medaillenplätze!

 

Neben der klassischen Disziplin Luftgewehr wurde auch die Disziplin Luftgewehr 3-Stellung ausgetragen, bei der je 20 Schuss kniend, liegend und stehend absolviert werden müssen.

 

Hier die Ergebnisse der Eppelheimer Jugend

Luftgewehr:

Mannschaft Schüler     1. Platz SVgg Eppelheim (Sali Omar Adib, Hannah Lebküchner, Luca Hasse)

Schüler männlich          1. Platz Luca Hasse, 2. Platz Michael Szczachor

Schüler weiblich            1. Platz Sali Omar Adib, 2. Platz Hannah Lebküchner

Mannschaft Jugend      1. Platz SVgg Eppelheim (Mona Sommer, Benjamnin Röver, Thomas Böhle)

Jugend männlich           1. Platz Benjamin Röver, 2. Platz Thomas Böhle

Jugend weiblich             1. Platz Mona Sommer

Mannschaft Junioren    1. Platz SVgg Eppelheim (Noah Sommer, Nils Schumaeker, Kevin Schönerstedt)

Junioren II männlich     1. Platz Noah Sommer

Junioren I weiblich        1. Platz Lena Hasse

Junioren I männlich      1. Platz Nils Schumaeker, 2. Platz Kevin Schönerstedt,

Luftgewehr 3-Stellung:

Schüler weiblich             1. Platz Sali Omar Adib, 2. Platz Hanna Lebküchner

Jugend weiblich              1. Platz Mona Sommer

                             

Herzlichen Dank an unser Trainerteam Mark Faßl, Andreas Reinig und Michael Reinig, welches unsere Schützinnen und Schützen bestens auf die Meisterschaft vorbereitet hat. Nun warten alle gespannt ob die Ergebnisse für die Qualifikation zur Landesmeisterschaft 2024 reichen. Wir drücken unseren Jugendlichen fest die Daumen!


01.04.2024 - Verein

Seniorenspaß zu Ostern

Die Schützenvereinigung Eppelheim schätzt sich glücklich, dass sie mit Seniorenreferentin Sigrid Kirsch eine kreative Funktionärin in ihren Reihen hat, die sich immer wieder Neues einfallen lässt. Und auch zu Ostern hatte sie wieder eine tolle Idee: es gab ein Spaß-Osterschießen für die Seniorengruppe der Schützenvereinigung Eppelheim.

Am Gründonnerstag traf man sich pünktlich um 10.00 Uhr auf dem 25 m Stand. Unter Anleitung von Sigrid Kirsch durften die Seniorinnen und Senioren mit einem Kleinkaliber-Unterhebelgewehr schießen. Die Aufsicht übernahm der Älteste im Bunde, Adolf Kolb, mit knapp 90 Jahren. Die Ziele waren bunt dekorierte und mit Ostereiern verzierte Schießscheiben.

Mit viel Eifer versuchten die Schützinnen und Schützen die Zehn zu treffen und ordentlich Ringe zu sammeln. Und das gelang den meisten sehr gut – man fieberte mit den anderen mit und freute sich gemeinsam über die hervorragenden Osterspaß-Ergebnisse.

 

Zum Abschluss der besonderen Trainingseinheit verbrachte man noch ein paar gemütliche Stündchen im Grillrestaurant AKIS. Es war schön zu sehen, wie viel Spaß die Gruppe miteinander hatte.

Es wurde diskutiert, gequatscht und viel gelacht. Ein tolles Event, dass die Gemeinschaft und das Zugehörigkeitsgefühl gestärkt hat. Herzlichen Dank an die Organisatorin Sigrid Kirsch und an die Teilnehmer fürs Mitmachen. Wir sind schon gespannt, mit welcher Idee oder welchen Seniorenevent wir demnächst überrascht werden.

Die Seniorinnen und Senioren der Schützenvereinigung Eppelheim treffen sich immer donnerstags von 10.00 bis 12.00 Uhr im Schützenhaus Eppelheim. Trainiert wird abwechselnd auf dem 25m und 50m Stand sowie auf dem elektronischen 10m Stand. Anschließend sitzt man bei einem Kaffee oder einer Limo zusammen und freut sich über die starke Gemeinschaft in der Schützenfamilie. Ein Hinweis: der Begriff „Senioren“ ist bei der SVgg Eppelheim sehr dehnbar, so dass alle Mitglieder willkommen sind. Referentin Sigrid Kirsch und die Seniorengruppe freuen sich immer über neue Gesichter. 


17.03.2024 - DSB

Erfolgreicher Start bei den Kreismeisterschaften 2024

In diesem Jahr starteten die Kreismeisterschaften des Sportschützenkreises Heidelberg auf den Ständen der Schützengilde Heidelberg, wo die Disziplinen mit verschiedenen Großkaliber Kurzwaffen ausgetragen wurden. Der Sportschützenkreis 5 besteht aus 14 Vereinen, deren Schützen sich an mehreren Wochenenden in zahlreichen Disziplinen messen. 

Wie schon in den Vorjahren, war die Schützenvereinigung Eppelheim mit 23 Einzelstarts und 6 Mannschaften sehr stark in den Revolver- und Pistolendisziplinen vertreten und konnte viele Medaillen mit nach Hause nehmen.

Für Eppelheim starteten die Schützinnen Margarita Jakab und Elke Sommer sowie die Schützen Swen Ruder, Jörg Weiß, Christian Schwab, Ferenc Jakab, Hans-Peter Wolf, Dirk Hofmann, Thomas Kreichgauer, Lutz Fießer und Alexander Best.

 

Die Wettkämpfe bestanden aus jeweils 40 Schuss, wovon die Sportler vier Präzisionsserien (jeweils 5 Schuss in 150 Sekunden) und vier Zeitserien (jeweils 5 Schuss in 20 Sekunden) absolvieren mussten.  

 

Mannschaftswertung:      

Großkaliberrevolver .44 Magnum:

1. Platz  SVgg Eppelheim (Elke Sommer, Lutz, Fießer, Alexander Best)

Großkaliberpistole .45 ACP:

1. Platz  SVgg Eppelheim (Elke Sommer, Alexander Best, Lutz Fießer)

Großkaliberrevolver .357 MAG:

2. Platz  SVgg Eppelheim 1 (Elke Sommer, Alexander Best, Lutz Fießer)

5. Platz SVgg Eppelheim 2 (Ferenc Jakab, Thomas Kreichgauer, Dirk Hofmann)

Großkaliberpistole 9 mm:

2. Platz  SVgg Eppelheim 1 (Elke Sommer, Lutz, Fießer, Alexander Best)

7. Platz SVgg Eppelheim 3 (Christan Schwab, Margarita Jakab, Swen Ruder)

Einzelwertung (Medaillenspiegel):

Elke Sommer                4x Gold

Lutz Fießer                    2x Gold, 2x Silber

Alexander Best             2x Gold, 1x Silber, 1x Bronze

Thomas Kreichgauer    1x Silber, 1x Bronze

 

Wir gratulieren allen unseren Schützen zu diesen hervorragenden Ergebnissen und wünschen für die kommenden Wettkämpfe bei der diesjährigen Kreismeisterschaft „Gut Schuss“.   


11.02.2024 - Verein

Arbeitseinsatz bei der Schützenvereinigung

Spätestens nach dem letzten Sommer war klar, dass wir aktiv werden müssen: das Wurzelwerk einer vor Jahren gepflanzten Fichte hatte den Hauptweg zum 25m Stand in einen Abenteuerparcours verwandelt. Nach fachmännischer Beratung mussten wir uns schweren Herzens eingestehen, dass ein Abschied von der Fichte unausweichlich ist. Deshalb entschieden wir uns aus Sicherheitsgründen die Fichte zu fällen. Sowohl auf dem Grundstück als auch nach außen (Gehweg) können wir nur so gewährleisten, dass die Wurzeln keine weiteren Schäden anrichten. Und so rief Schützenmeister Mathias Zäpfel einige Helfer für Samstag, den 03.02.2024 zu einem Arbeitseinsatz zusammen. Und wie das in einem Verein so ist, standen neben der Baumaktion auch noch weitere kleinere Arbeiten auf der ToDo-Liste.

Pünktlich um 9 Uhr ging es unter der Federführung von Mathias Zäpfel los. Es waren zahlreiche Helfer gekommen, die sich in kleinen Teams um verschiedene Aufgaben kümmerten.

Einige Mitglieder nahmen sich gleich zu Beginn des Tages der Fichte an. Mit professioneller Hilfe wurde die Problemfichte Stück für Stück heruntergeschnitten, so dass Schützenmeister Mathias Zäpfel am Ende mit dem Ergebnis sehr zufrieden war. Nun müssen im zweiten Schritt der Weg erneuert und die Stolperfallen beseitigt werden.

Daneben waren beim Arbeitseinsatz einige Instandhaltungsarbeiten durchzuführen. Hierbei waren wir froh, dass wir viele erfahrene Helfer hatten, die genau wussten, was zu tun ist. Und unsere Seniorenreferentin Sigrid Kirsch sorgte für eine kleine Stärkung. Es war schön zu sehen, dass für jeden passende Aufgaben dabei waren und die Arbeiten Hand in Hand gingen.

 

Wir bedanken uns bei allen Helfern, von denen jeder einen tollen Beitrag für den Verein geleistet hat. So macht Vereinsarbeit Spaß! 


04.02.2024 - Jugend

2. Wolffred Wellencup – Eppelheim war dabei

Wie bereits im Vorjahr, nahm die Schützenjugend der Schützenvereinigung Eppelheim am 2. Wolffred Wellencup teil.

Nach dem Erfolg im letzten Jahr, entschied der Ausrichter Schützengilde Binz 1925/1991 e.V., dass der Wolffred Wellencup in die zweite Runde geht. Die SG Binz ist im Ostseebad Binz angesiedelt. Der Namensgeber des Wettbewerbs „Wolffred“ ist das Maskottchen der Jugendsparte in der Schützengilde Binz.

 

Der Wettkampf ist als nationaler, bundesweiter Fernwettkampf ausgelegt. Ziel ist die Stärkung des Zusammenhalts innerhalb der Jugendgruppen in den Vereinen des Deutschen Schützenbundes, das Knüpfen neuer Kontakte und die Pflege alter Verbindungen.

SV Binz: „Wir sind alle mit Spaß, Freude und Ehrgeiz in unserem Sport verbunden. Wir möchten mit diesem Wettkampf einen Impuls zum Zusammenhalt und gegen jede Ausgrenzung setzen.“.

 

Auch in diesem Jahr übernahm Trainer Mark Faßl die Organisation und Teilnahme der Eppelheimer Schützenjugend. Am Ende nahmen 8 Jugendliche an dem nationalen Wettbewerb teil. Sie bestritten jeweils zwei Wettkämpfe mit dem Luftgewehr, von denen die Ergebnisse digital an den Veranstalter übermittelt wurden.

 

Mit dabei waren: Hanna Lebküchner, Luca Hasse, Sali Omar Adib, Mona Sommer, Noah Sommer, Lena Hasse, Nils Schumaeker und Kevin Schönerstedt. Und alle haben tolle Ergebnisse abgeliefert.

 

Besonders freuen durfte sich Noah Sommer, der in der Klasse Junioren II den ersten Platz belegt. Er erhielt dafür ein Paket mit einer Urkunde, einer Glastrophäe, einem regionalen Präsent und einem Geschenkgutschein. Wir gratulieren Noah zum Gewinn in seiner Altersklasse und allen anderen zu den hervorragenden Leistungen beim 2. Wolffred Wellencup.

 

 

Ein herzliches Dankeschön geht an die SG Binz für die Ausrichtung des Wettbewerbs und an unseren Trainer Mark Faßl für die Koordination des Fernwettkampfs in Eppelheim. Die Eppelheimer Schützenjugend freut sich bereits heute auf den nächsten Wolffred Wellencup, bei dem sie mit Sicherheit wieder dabei sein wird.


21.01.2024 - Jugend

Badische Jugendliga Luftgewehr 2024

Seit einigen Jahren sind die Eppelheimer Jungschützen eine feste Größe in der Badischen Jugendliga. Und auch in diesem Jahr sind unsere Jugendlichen wieder dabei und stellen ihre Schießkünste unter Beweis. Allerdings starten unsere Schützen durch eine Regeländerung nicht mehr für die SVgg Eppelheim, sondern für den Schützenkreis Heidelberg. Da die Mannschaft aber ausschließlich aus Eppelheimer Mitgliedern besteht, berichten wir natürlich von „unserer Mannschaft“.

Die Badische Jugendliga (BJL) ist die „Liga“ für die Sportlerinnen und Sportler der Klassen Jugend/Junioren I und II (14 – 20 Jahre) im Landesverband Baden.

Hier wird nicht nur weitere Wettkampferfahrung gesammelt, sondern auch auf die weiteren Ligen vorbereitet.

 

Die Mannschaften treten mit 3 Schützen gegeneinander an. Im Ligamodus 1 gegen 1 hat jeder Schütze seinen direkten Gegner, den es zu schlagen gilt, um den Punkt für seine Mannschaft zu holen. Ein Sieg bringt dabei zwei Punkte, wobei es ein Unentschieden nicht gibt, denn bei Gleichstand erfolgt ein Stechen. An den Wettkampfwochenenden werden immer zwei Begegnungen ausgetragen, so dass es für die acht Mannschaften insgesamt vier Wettkampftage gibt (nur ein Wettkampf am letzten Tag).

 

Das dadurch entstehende Teamgefühl stärkt nicht nur den Teamgeist, sondern auch der Ehrgeiz wird geweckt. Außerdem lernen die Schützen wie man sich in einer solchen Stresssituation am besten verhält und auf was man achten muss.

Seit dieser Saison treten 8 Kreismannschaften und nicht mehr Mannschaften aus einzelnen Vereinen gegeneinander an. Dadurch besteht mehr Flexibilität für die teilnehmenden Vereine, da nicht immer ausreichend Jugendliche in der berechtigten Altersklasse hat.

 

Von der Schützenvereinigung Eppelheim gehen in dieser Saison Lena Hasse, Noah Sommer, Mona Sommer, Kevin Schönerstedt, Benni Röver und Nils Schumaeker für den Schützenkreis Heidelberg an den Start. Trainiert werden sie von Mark Faßl, der die Sportler auch zu den Wettkämpfen begleitet und vor Ort unterstützt.

 

Die beiden ersten Wettkämpfe wurden in Karlsbad-Ittersbach ausgetragen. Der erste Wettkampf fand leider ohne Gegner statt und wurde so 3:0 gewonnen. Damit gingen die ersten beiden Ranglistenpunkte auf das Konto der Eppelheimer. Und auch beim zweiten Wettkampf konnte sich unsere Mannschaft durchsetzen. Lena Hasse und Mona Sommer konnten jeweils einen Punkt holen, Noah musste den Sieg mit einem Ring Rückstand an den Gegner abgeben. Mit dem 2:1 durften sich die Jungschützen im zweiten Wettkampf über zwei weitere Punkte für die Rangliste freuen. Damit war es ein gelungener Start in die Badische Jugendliga 2024 für unsere Schützinnen und Schützen.

 

Für die weiteren Wettkämpfe drücken wir „unserer Mannschaft“ die Daumen und wünschen viel Erfolg und gut Schuss.

 


14.01.2024 - Verein

Neujahrsschießen bei der Schützenvereinigung Eppelheim

Bei der Schützenvereinigung 1912/13 Eppelheim wurde das neue Jahr standesgemäß begrüßt: am ersten Sonntag in diesem Jahr fand das traditionelle Neujahrsschießen statt. Zahlreiche Mitglieder und Freunde der SVgg kamen am 07.01.2024 ins Schützenhaus. Der Vorjahressieger, Martin Riedlberger, hatte als Wettkampfwaffe ein Zielfernrohrgewehr im Kaliber .308 Winchester ausgewählt. Mit dieser wurde sitzend aufgelegt auf eine Entfernung von 50m geschossen. Der Herausforderung stellten sich 38 Schützen und 7 Schützinnen. Jeder der 45 Teilnehmer hatte einen Probeschuss und drei Wertungsschüsse, so dass die maximale Ringzahl 30 Ringe betrug. Gleich dreimal wurde die Höchstringzahl mit jeweils drei Innenzehnern erreicht. Und so mussten die Scheiben von Margarita Jakab, Jürgen Schinkmann und Dirk Hofmann, den drei besten Schützen des Tages, von einer kleinen Jury beurteilt werden.

 

Am Ende konnte Oberschützenmeister Axel Richter den Sieger des Neujahrsschießens verkünden: Dirk Hofmann hatte das beste Schussbild und entschied den Wettkampf für sich. Er darf sich als Sieger über den Eintrag auf der Neujahrs-Tafel im Schützenverein freuen. Den zweiten Platz belegte Jürgen Schinkmann und der dritte Platz ging an Margarita Jakab. 

Es war schön zu sehen, dass auch die traditionellen Aktivitäten des Vereins so gut angenommen werden.

Ein Dankeschön geht an Lutz Fießer, der an diesem Tag die Schießleitung und Betreuung der Teilnehmer am Stand übernommen hat und an Axel Richter, der die Auswertung der Ergebnisscheiben übernahm.

 

Nach dem Wettkampf ging man dann zum gemütlichen Teil über und saß in geselliger Runde in den Räumen der Schützenvereinigung zusammen. Es wurden interessante Gespräche geführt und man diskutierte über die unterschiedlichsten Themen. Außerdem nutzten viele die Zeit zum allgemeinen Erfahrungsaustausch.

 

Und auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Unsere Seniorenreferentin Sigrid Kirsch hatte alle Register gezogen – neben kalten Platten mit Käse, Wurst und Fisch durften sich die Gäste über selbst gekochte Gulaschsuppe und Obstplatten freuen. Außerdem gab es verschiedene Kuchen und sogar vor Ort karamellisierte Crème Brûlée. Bei der Bewirtung wurde Organisationstalent Sigrid Kirsch von Elke Sommer unterstützt. Und vom üppigen Buffet gestärkt ging nach dieser kurzweiligen Veranstaltung niemand hungrig nach Hause.

 

Die Schützenvereinigung 1912/13 Eppelheim wünscht ihren Mitgliedern und Freunden für das neue Jahr alles Gute, viel Glück und Gesundheit - und allen Schützinnen und Schützen GUT SCHUSS!


06.01.2024 - Jugend

Schützenjugend besucht Wettkampf der 1. Bundesliga Luftgewehr in Kronau

Woche für Woche trainiert die Eppelheimer Schützenjugend mit dem Luft- bzw. Kleinkalibergewehr. Leistungssteigerungen, Verbesserung der Technik und Konzentration und vieles mehr erfordern Disziplin und Durchhaltevermögen - harte Arbeit für Sportler und Trainer.

Zur Abwechslung machte die Vereinsjugend deshalb im Dezember einen Ausflug. Einmal nicht selbst schießen, sondern andere dabei beobachten und mit anderen Sportlern mit fiebern – das war Ziel der Tour nach Kronau.

Dort fand der Heimwettkampf der 1. Bundesligamannschaft des Sportschützenverein Kronau statt. Fahrer waren schnell gefunden und so ging es bereits vormittags in die Mehrzweckhalle in Kronau. Obwohl einige unserer Sportler krankheitsbedingt absagen mussten, belegten die Eppelheimer Jungschützen und ihre Begleiter eine komplette Tischreihe. Beste Voraussetzungen, um die Badener Heimmannschaft lautstark anzufeuern und zu unterstützen. 

Eppelheimer Schützenjugend mit der Mannschaft des SSV Kronau
Eppelheimer Schützenjugend mit der Mannschaft des SSV Kronau

Die ersten beiden Wettkämpfe der Gastmannschaften wurden gespannt verfolgt und jedes Stechen trieb den Puls der Eppelheimer in die Höhe. Doch das war noch nichts im Vergleich zu dem letzten Wettkampf: SSV Kronau gegen Der Bund München. Die beiden Topmannschaften lieferten sich einen aufregenden und bis zum Schluss spannenden Wettkampf. Kurz vor Ende der Partie mussten unsere Schützen mit Larissa Wegner aus Mannheim mitleiden, die im letzten Schuss die 400 Ringe verpasste. Mit einer Abschluss Neun erreichte sie dennoch herausragende 399 Ringe (von 400 Ringen). Diese reichten zum Punktgewinn gegen ihren Gegner. Am Ende siegten die Kronauer 4:1. In der Tabelle der 1. Bundesliga belegt der SSV Kronau aktuell den hervorragenden zweiten Platz.

Zwischen den Wettkämpfen konnten sich die Jugendlichen bei hervorragender Bewirtung durch den SSV Kronau ausgiebig unterhalten und die gemeinsame Zeit genießen.

 

Nach den Begegnungen hatte unsere Schützenjugend dann noch die Möglichkeit mit der Heimmannschaft des SSV Kronau ein Erinnerungsfoto zu machen. Und dieses Bild findet sicher einen schönen Platz im Jugendraum des Vereins.

Es war ein spannender Ausflug der bleibende Eindrücke hinterlassen hat - eine weitere Erfahrung für unsere Jungschützen, die Sie gemeinsam machen durften.